Seite 1 von 1

Tag der Einheit am 3.10. 2020

Verfasst: 16 Sep 2020 00:55
von Ottopeter
Hier sollte all das versammelt werden, was in den einzelnen Ortsgruppen zum 3.10 an Aktivitäten geplant ist.

Re: Tag der Einheit am 3.10. 2020

Verfasst: 16 Sep 2020 00:57
von Ottopeter
Neubrandenburg plant eine Kundgebung mit Infostand, Reden, Flugblätter und offenem Microphon.
Wir haben unsere Mitglieder aufgefordert ein Thema aus zu wählen, zu dem sie vor ort aufstehen wollen.
Hier der Text dazu:
Liebe Aufständische aus Neubrandenburg und um zu,

Wir wollen aufstehen zum Tag der Einheit.


Tag der Einheit

Gedacht als der Tag, an dem wir die Einheit der beiden Deutschland feiern.

Ist es wirklich ein Tag zum fröhlichen feiern?

Ja, natürlich sind wir heute froh, dass es zur Vereinigung der beiden Deutschland kam. Niemand möchte heute mehr zum Besuch seiner Verwandten oder Freunde durch den eisernen Vorhang.

Wir freuen uns heute über die Reisefreiheit und viele andere Dinge.

Aber sind wir uns einig?

Sind wir in unserem Land vereinigt?

Noch nie waren wir bei den Einkommen so weit auseinander, so weit von einander getrennt.

Noch nie waren wir in der Teilhabe an unseren Ressourcen so weit von einander getrennt.

Noch nie waren wir so weit von einem friedlichen Miteinander getrennt.

Also ein Grund zum Feiern?

Nein.

Wir wollen aufstehen, aufstehen für das Allgemeinwohl, für die Entprivatisierung von Grundversorgungen, wie Wasser, Energie, Gesundheit, Wohnen und Mobilität.

Wir wollen aufstehen für ein Auskommen Aller und gegen ein Wirtschaften für die Konzerne

Wir wollen aufstehen für ein friedliches Miteinander der Völker und Staaten und gegen die Kriegstreiber dieser Welt.


Dazu gibt es auch hier einige Angebote für Flyer und Texte:

https://my.hidrive.com/share/na26c-54ub ... zN-qIsc#$/

Zudem findet am 20.9. inzwischen zum 4 mal eine bundesweite Video Konferenz zu den geplanten Aktionen am 3.10 bundesweit statt.

Aus dem Aufruf zur 4. VK könnt ihr die Themen ersehen, auf die wir uns bundesweit konzentrieren wollen.

Hier ein Teil des Aufrufs:

Liebe AufsteherInnen,

am 6. September 2020 fand die 3. Offene VK zur Aktionsplanung statt. Es waren 19 Teilnehmer dabei und wir haben uns in einer sehr konstruktiv geführten Diskussion auf nachstehende Teilthemen zum Tag der Einheit (03.10.) unter dem Motto "Sozialer Frieden" geeinigt:

+ Öffentliche Daseinsfürsorge (Strom, Wasser, Wohnen, Gesundheit, Information, Mobilität)

+ Probleme im Gesundheitssystem

+ Altersarmut

+ Steigende Mieten/Kaufpreise

+ Hartz IV (Lohndumpinginstrument)

+ Systemrelevante Berufe (Unterteilung)

Diese Themen verstehen sich als Anregung und können ergänzt und erweitert werden.

Wir wollen auch die Menschen, die zur Zeit noch nicht spürbar betroffen sind, darauf aufmerksam machen, dass die Verwerfungen größer werden und auch sie erfassen können. Diese sozialen Probleme bergen so viel Zündstoff in sich, dass sie geeignet sind, unsere Gesellschaft zu sprengen. Wir wollen die Verantwortlichen in der Politik darauf aufmerksam machen, dass dringend tiefgreifende Veränderungen notwendig sind.


Auch unseer Mitglied der RG Neubrandenburg, Frank Havemann hat einige Themen genannt, die zu diesem Tag passen.

Aus Kliniken Profit ziehen,wozu das denn?Gesundheit darf keine Profitquelle sein

Mit Lebensmitteln spekulierenist unanständigBildung,

Energie, Wohnen, Finanzen, Verkehr, Bergbau und Gesundheitmüssen dem Profitsystem entzogen werden

Bezahlbare Wohnungen stattProtzvillen am Augustabad!

Die einen werden krank am Stress,den andern fällt die Decke auf den Kopf

Reichensteuer für kostenlosen Nahverkehr!

Nicht die Autoindustrie retten,sondern mehr Geld für die Bahn

Frieden?Dann weg mit der sozialen Spaltung


Liebe Aufsteherinnen, wenn Ihr bis hierhin gelesen habt, dann trefft bitte unter den Themen eine Wahl, teilt sie uns mit, an

opflettner@freenet.de oder neubrandenburg@aufstehen-mv.org oder an Ottopeter@aufstehen.mv.org.

Wenn ihr auch bereit seid, dieses von Euch gewählte themao oder die Losung am 3.10 bei einer Kundgebung am Infostand zu vertreten, dann werden wir dazu Flugblätter anfertigen, die Ihr dann dort verteilen könnt und wenn ihr mögt, mit Passanten das Gespräch dazu suchen könnt.

Wir sind sehr auf Eure Antwort gespannt und erwarten diese bis sätestens zum 22.09.

Euer Orga Team aufstehen 3.10.



--
Mit den besten Grüßen
Ottopeter Flettner

Re: Tag der Einheit am 3.10. 2020

Verfasst: 16 Sep 2020 01:08
von Ottopeter
Laut Protokoll der VK am 6.09.
sind diese Aktivitäten geplant:
2. Aktionen am Tag der Einheit 03.10.2020
Im Einzelnen berichten die Teilnehmer folgendes:
• Sandra - Stuttgart: Stuttgart bzw. Baden-Württemberg trifft sich am 08.09.2020 zur Besprechung des 03.10.2020. Themen werden Rente, H4, soziale Gerechtigkeit, Infotisch in Bearbeitung, Kundgebung noch nicht sicher
• Knut - Düsseldorf: Düsseldorf hat das Problem das andere Gruppierungen am 03.10.2020 schon Aktionen starten, planen Ballons mit Gas zu befüllen und mit Aufstehen Logo zu versehen, Motto z.B. Wieviel Krankenpflegeplätze man für wieviel Eurofighter man bekommen könnte, haben etliche Leute angeschrieben, wären dankbar für Unterstützung vom Trägerverein
• Sabine - Pankow: gemeinsam deutschlandweit etwas auf die Beine stellen, Presseerklärung schreiben und gemeinsam ein Thema erarbeiten mit hohem Wiedererkennungswert
• Ulrich - Schwerin: Führen mit mehreren Gruppen einen „Markt der Demokratie“ durch, verschieden Stände, aufstehen Schwerin mit Thema „soziale Menschenrechte“
• Ottopeter - Neubrandenburg: 01.09.2020 Friedenspodium mit anregender Diskussion, sehr erfolgreich auch Presse anwesend, mehrere Parteien zugegen, 150 Teilnehmer / Zuhörer, Format soll am 03.10.2020 wiederholt werden, Thema Einheit, sozialer Frieden, Ost/West Gefälle im sozialen Bereich
• Evelyn und Achim - Berlin: viele Neo-Nazi Demonstrationen geplant, aufstehen Aktion bisher nicht geplant
• Helga - Leipzig: 03.10.2020 Aktion Anti Defender in Torgau geplant, aufstehen Leipzig nimmt daran teil
• Thomas - Landau / Pfalz: Rückfrage zu sozialen Menschenrechten an Schwerin
• Ulrich - Schwerin: z.B. Recht auf Wohnung, Recht auf Arbeit, sollten zu einem Status kommen damit sie auch einklagbar werden
• Laura - Vorstand: wer am 01.09.2020 was gemacht hat bitte an media@aufstehen.de schicken
• Beate - München: erfolgreiche Rote Karten Aktion, Probleme nicht von rechts geentert zu werden, für 03.10.2020 wieder Rote Karte Aktion eventuell
• Ehwald - Frankfurt/Oder: geplante Aktion am 03.10.2020 mit dem Friedensnetz, um die sozialen Bedingungen zu Verbessern nicht mehr Geld für die Rüstung ausgeben,